Wir bieten als STL GmbH aktuell ein Webinar zur Nutzung von cimoio an. cimoio ist ein Learningmanagementsystem (LMS) und Trainingsmanagementsystem (TMS) – und als solches fĂĽr viele unserer Kunden die Software, die die Kernprozesse ihres Unternehmens digital unterstĂĽtzt.

Kernprozesse sind die Essenz der Erfahrungen eines Unternehmens. Je nach Menge der Erfahrungen, die da zusammenkommen, können diese Prozess entsprechend komplex sein. Eine der wichtigsten Eigenschaften von cimoio ist, dass es sich den individuellen Ansprüchen unserer Kundinnen und Kunden anpasst, die aus dieser Komplexität erwachsen.

Diese Anpassbarkeit führt dazu, dass mit wachsender Vielschichtigkeit der Prozesse auch der Umgang mit cimoio kein Kinderspiel mehr ist. Daher möchten wir sicherstellen, dass alle Nutzerinnen und Nutzer von cimoio sich im Klaren sind, welche Optionen sie funktional in cimoio haben und wie sie die Funktionen am besten anwenden.

Deshalb haben wir als STL GmbH schon lange geplant, Trainings anzubieten. Durch unser Wachstum hat sich jetzt endlich die Chance geboten, den Plan in die Tat umzusetzen.

Verschiedene Themen fĂĽr Webinare

Besonders bei Themen mit tiefer fachlicher Bedeutung und vielen funktionalen Möglichkeiten zur Lösung, stellen wir immer wieder Diskussionsbedarf fest.

Unmittelbarer Bedarf bestand im Bereich Qualifikationsmanagement. DarĂĽber hinaus waren aber auch Themen wie die Nutzung von Lernmaterialien und auch der Umgang mit den verschiedenen Arten von Bildungsprodukten Teil der Diskussion.

Nach und nach bereiten wir nun zu den gefragtesten Themen Webinare vor.

Webinar zur Nutzung des Qualifikationsmanagement – Status: durchgefĂĽhrt

Zunächst war der Bedarf für ein Webinar zur Nutzung von cimoio am dringendsten auf dem Feld des Qualifikationsmanagements. Deshalb haben wir Ende 2022 hierfür eine Webinar-Reihe aufgesetzt. Das Qualifikationsmanagement ist eine unserer Schlüsselkompetenzen, die besonders im Bereich Luftfahrt sehr gefragt ist. Die Funktionen in cimoio sind hier sehr reif und können auch besonders komplexe fachliche Anforderungen erfüllen.

Das Qualifikationsmanagement stellt sicher, dass ein Unternehmen jederzeit in der Lage ist, Auskunft darüber zu geben, an welchen Trainingsmaßnahmen eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter teilgenommen hat, bzw. ob sie oder er eine bestimmte Bedingung erfüllt (z.B. Volljährigkeit). Diese Information kann in verschiedensten Szenarien genutzt werden: so z. B., um automatisch bei erfolgreicher Teilnahme an einem Training eine neue Qualifikation zu setzen. Oder um zu prüfen, wer eine Qualifikation noch nicht hat, um diese automatisch einzuladen und vieles mehr.

Schon aus diesen beiden Beispielen wird klar, dass es fachliche Anforderungen insbesondere für das Thema Pflichttrainings bzw. Regulatorik bietet. Da die fachlichen Anforderungen in diesem Bereich – insbesondere in der Luftfahrt – sehr komplex sein können, ist eine Schulung hier durchaus sinnvoll.

Themen dieses Webinars Ende 2022 waren unter anderem:

  • Begrifflichkeiten im Qualifikationsmanagement
  • Beziehungen Qualifikationen – Personen
  • Beziehungen Qualifikationen – Bildungsprodukte
  • Qualifikationsprofile
  • Verwalten von Qualifikationen
  • Monitoring und Reporting
  • Karenzzeit
  • Erinnerungsläufe und Autobuchungen

Webinar zur Nutzung von Lernmaterialien – Status: veröffentlicht

Das nächste Thema zu dem wir ab 20.04.2023 ein Webinar anbieten, ist die Nutzung von Lernmaterialien zur Unterstützung verschiedener Lernszenarien.

Unter Lernszenarien verstehen wir die Unterscheidung von Trainings, die:

  • 100% in Präsenz stattfinden – also klassisch eine Trainerin oder ein Trainer vor einer Gruppe steht – oder
  • 100% online – ĂĽber eine beliebige Kommunikationssoftware, wie z.B. vitero oder GoTo-Webinar oder andere Lösungen – oder
  • hybride-Trainings, bei denen ein Präsenztraining online ĂĽbertragen wird und dadurch beide Ideen vereinen
  • Oder auch Blended Learning, bei dem ein Training (egal ob online oder in Präsenz) mit Lehrkraft durch digitale Elemente ergänzt wird – bzw. ein digitales Konzept durch Präsenzeinheiten ergänzt wird.

In allen diesen Lernszenarien werden verschiedene technische Wege gemischt, um Wissen zu vermitteln. Das stellt cimoio-Anwenderinnen und -Anwender vor die Herausforderung, wie sie in cimoio digitale Inhalte einbinden, um sicherzustellen, dass sie zum richtigen Zeitpunkt fĂĽr die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur VerfĂĽgung stehen. Ein Kernthema, das wir in jedem Webinar zur Nutzung von cimoio behandeln. Denn dafĂĽr muss Anwenderinnen und Anwendern klar sein, welche Optionen es gibt, welche Vorteile, Nachteile und funktionalen Konsequenzen ihre fachlichen Entscheidungen auf die Umsetzung in cimoio haben.

Themen in diesem Webinar werden unter anderem sein:

  • Präsenzseminare und angehängte Dokumente
  • digitale Dokumente an Produkt, Veranstaltung und Buchung
  • Einsatz von digitalen Lernmaterialien
  • Unterschiede von Dateien als Dokumente, Lernmaterialien und Produkte
  • WBTs (Web-based-trainings) als Ergänzung zu Präsenzseminaren
  • Präsenzseminar mit Lernplan
  • direkter Lernplan

Für dieses Training können Sie sich aktuell noch anmelden!

Webinar zur Nutzung von Trainingsprodukten – Status: In Planung

Dieses Webinar ist in Diskussion als nächstes Thema. Trainingsprodukte sind in cimoio die Schablonen, um auf deren Basis Veranstaltungen zu planen.

Allerdings ist es vermutlich verständlich, dass ein Trainingsprodukt für eine mehrtägige Tagung mit mehreren parallel stattfinden Veranstaltungen anders gestaltet ist als ein rein digitaler Lernplan oder eine einstündige Präsenzveranstaltung.

Daraus ergibt sich, dass wir verschiedene Vorlagen bieten. Das macht es notwendig, dass cimoio-Anwenderinnen und Anwender wissen, wie diese sich verhalten und zu welchem Zweck sie angeboten werden.

Seit langem versprochen – jetzt endlich in Serie gegangen!

Mehrfach haben wir als STL GmbH in der Vergangenheit mit unseren Kundinnen und Kunden über das Thema „Informationsvermittlung“ gesprochen. Bisher fehlte aber die Kapazität, um das zu organisieren.

Ende 2022 haben wir dann schlieĂźlich begonnen, das erste Webinar zur Nutzung von cimoio anzubieten.

Unser erster Ansatz war es, zu ausgewählten Spezialthemen einen Tag lang Informationen zu liefern. Da aber in einer ersten Feedbackrunde die meisten interessierten Personen nicht die Möglichkeit sahen, sich einen kompletten Tag dafür frei zu nehmen, haben wir diese acht Stunden auf mehrere Tage verteilt angeboten. Dafür erhielten wir positive Rückmeldungen. Es eröffnete außerdem die Möglichkeit, dass Teilnehmerinnen und Teilnehmer entscheiden konnten, alle Termine wahrzunehmen. Oder sich alternativ zu entscheiden, an Terminen zu Themen nicht teilzunehmen, über die sie sich schon anderweitig informiert oder schon eigene Erfahrungen in cimoio gesammelt hatten.

Die Themenauswahl richtet sich danach, wo wir intern die meisten Rückfragen bekommen. Allerdings ist es bei einer Software wie cimoio, die sich sehr stark an die Anforderungen unserer Kunden anpasst, schwierig ein Training zu erstellen, dass „alle“ zufrieden stellt. Deshalb decken diese Webinare die grundsätzlichen Möglichkeiten mit einer Standardinstallation von cimoio ab.

Konkrete Kunden- bzw. projektbezogene Anfragen können dann in der Diskussion mit der Projektbetreuerin oder dem Projektbetreuer geklärt werden.

Alternativ dazu können diese Webinare auch als individuelles Kundenspezifisches Training angefragt werden und beziehen sich dann ausschließlich auf die Bedürfnisse eines Kunden bzw. Projekts.

Sprechen Sie uns an!

Wenn Sie an einer solchen Individuallösung interessiert sind, wenden Sie sich an ihre Kundenbetreuerin bzw. Kundenbetreuer oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular an.

 

Wir freuen uns ebenso ĂĽber ihren Kommentar zu unsren Webinaren! Haben Sie ein Thema in cimoio, welches Sie gerne als Webinar sehen wĂĽrden? Lassen Sie es uns wissen!