Produktlinie: cimoio industry

Die Produktlinie cimoio industry ist auf die Trainingsprozesse von Industrieunternehmen ausgerichtet. Die STL GmbH bietet damit eine anpassbare Komplettl├Âsung f├╝r Unternehmen mit produzierendem Gewerbe an.

cimoio industry unterst├╝tzt die innerbetriebliche Fort- und Weiterbildung f├╝r Mitarbeitende genauso wie Produkttrainings f├╝r Interne und Externe. Die Besonderheit ist dabei, dass cimoio industry sowohl Mitarbeiterdaten als auch Kundendaten verwaltet.

cimoio beherrscht die zugeh├Ârigen Prozesse zur internen Verrechnung genauso, wie die Prozesse zur Auftragsabwicklung. Die Organisation von Veranstaltungen
an denen sowohl Mitarbeitende als auch Externe Personen teilnehmen, ist mit cimoio industry ein Kinderspiel.

Hinzu kommt ein ausgefeiltes Ressourcenmanagement, mit dem die Ausstattung, die R├Ąume und die Trainer f├╝r die Trainings verwaltet werden k├Ânnen.
Auch die Pflege von verschiedenen Sprachinhalten auch in unterschiedlichen Zeichens├Ątzen f├╝r die Anwendung in einem internationalen Umfeld sind in
cimoio industry m├Âglich.

Funktionsumfang

Die Produktlinie cimoio industry basiert auf den Funktionen, die cimoio compact bereitstellt. Das bedeutet, es sind alle Funktionen rund um Trainingsmanagement und Qualifikationsmanagement bereits enthalten.

Dar├╝ber hinaus stehen den Anwendenden folgende Funktionen zur Verf├╝gung:

  • Umfangreiches Ressourcenmanagement f├╝r komplexe Planungsprozesse
    • Kalender verwalten mit Drag&Drop-Zuordnung
    • Ausstattungsmanagement
      • um die Hardware zu verwalten, die f├╝r Produkttrainings ben├Âtigt werden
      • k├Ânnen auch mit verschiedenen Konfigurationen gepflegt werden
    • Detaillierte Trainerverwaltung
      • Trainerqualifikationen zum dynamischen Generieren von Trainervorschl├Ągen bei Veranstaltungsanlage
    • Raummanagement
      • ├╝ber Schnittstellen k├Ânnen Sie dies auch mit Raumverwaltungstools synchronisieren
    • Digitale Inhalte
      • k├Ânnen Sie alleinstehend oder in Blended Learning-Formaten anbieten
      • SCORM-Formate, Videos, PDFs
      • Erfahrung mit Tools zur Bearbeitung von PDFs
  • Kundenverwaltung
    • Abbilden organisatorischer Strukturen
    • Zuordnen von Rollen zur Strukturierung der Ansprechpartner
    • Prozesse, die den Kundendialog dokumentieren vom Erstkontakt bis zum Angebot
    • Zielgruppenzuordnung
    • Reporting der Ums├Ątze und Teilnehmertage
    • Personalisierte Kataloge
  • Auftragsabwicklung
    • Dokumentation von Angebot und Auftrgaseingang
    • Auftragsbest├Ątigung mit detaillierten Positionen
    • Prozesse f├╝r die Abrechnung und buchhalterischen Status
  • Mehrsprachigkeit und Mehrschriftlichkeit
    • Nicht-lateinische Schriftzeichen
      • k├Ânnen in der Datenbank gespeichert werden
      • in Standard rechts-links Schreibweise an der Oberfl├Ąche angezeigt werden
      • Masken f├╝r Sachbearbeiter beinhalten wo n├Âtig beide Schreibweisen
  • Optional: Onlineshop mit Registrierungsfunktion

Schnittstellen im Zusammenhang mit cimoio industry

Kunden, die unsere Produktlinie cimoio industry nutzen, lassen sich bedarfsabh├Ąngig Schnittstellen zu vorhandenen Systemen bauen.

Diese Schnittstellen k├Ânnen alternativ f├╝r den Import der Daten nach cimoio oder zum Export von Daten aus cimoio genutzt werden. Auch bi-direktionale Schnittstellen existieren, bei denen die Daten aus einem anderen System in cimoio angereichert und zur├╝ckgeliefert werden oder umgekehrt: Daten aus cimoio werden in ein anderes System ├╝berreicht, dort angereichert und kommen dann zur├╝ck nach cimoio.

Im Umfeld der Bildungsanbieter sind dies besonders h├Ąufig:

Wir haben viel Erfahrung in der Umsetzung von Schnittstellen und ein praxis-erprobtes Vorgehen.
Denn eine Schnittstelle zu einem System, zu dem wir zuvor schon eine Schnittstelle gebaut haben, l├Ąsst sich nicht einfach kopieren.
In den meisten oben genannten Systemen wurde ein customizing vorgenommen, das ber├╝ckichtigt werden muss.

Branchen, denen cimoio industry hilft

In der Industrie sind Produkttrainings oft ein wichtiger Teil des After-Sales-Prozesses. Diese Trainings sind einerseits mit Marketing und Vertrieb verkn├╝pft, denn sie werden teilweise zusammen mit Kernprodukten verkauft. Andererseits sind sie auch mit der Personalentwicklung verkn├╝pft, weil auch neue Mitarbeitende das Produktportfolio kennenlernen sollen.

Das macht es auf der einen Seite notwendig im Rahmen des Auftragsabwicklungsprozesses auch die Abrechnung zu machen. Auf der anderen Seite m├╝ssen f├╝r Mitarbeitende vielleicht Kosten intern verrechnet werden. F├╝r die jeweilige Teilnehmergruppe sind in cimoio industry ausgereichte Prozesse verf├╝gbar.

Oft sind diese beiden Prozesse bereits in Enterprise Ressource Planning (ERP) Tools abgebildet und die Informationen sollen nur per Schnittstelle zur weiteren Verarbeitung ├╝bergeben werden. Deshalb ist cimoio inzwischen durch unsere Erfahrung mit Um-Systemen ideal geeignet, um in die bereits existierende IT-Tool- und Prozess-Landschaft eingebettet wird.

Lebt ihr produzierendes Unternehmen also Produkttrainingsprozesse und sind diese Teil eines komplexen Geflechts aus IT-Systemen und Prozessschritten? Dann ist cimoio industry die Produktline, die sie bei der Digitalisierung und Automatisierung dieser Prozesse zielgereichtet unterst├╝tzt.

Beispielprojekt f├╝r cimoio industry

Unser wichtigstes Projekt im Industrie-Umfeld ist das Projekt “KUKA LMS” mit dem international t├Ątigen Automatisierungskonzern KUKA aus Augsburg.

Wir haben hier in einem Projekt, das von 2015 bis 2020 lief cimoio als LMS eingef├╝hrt.

Es wird von internen Personalentwicklung in der KUKA Academy als auch f├╝r das Trainingsmangement der Produkttrainings in den KUKA Colleges genutzt. Es wurde auf inzwischen 26 L├Ąndergesellschaften ausgerollt und ist in 18 Sprachen verf├╝gbar.

In 2024 wurde uns daf├╝r vom eLearningJournal der Award im Themenbereich “Projektmanagement” verliehen.